Im Februar starten wir wieder mit unserem Veranstaltungskalender, der ganz im Zeichen von Fasching steht. Wir freuen uns auf euch! 🙂
Der neue Veranstaltungskalender für Dezember ist da! In der kurzen Zeit vor Weihnachten haben wir vieles geplant. Wir sind Teil des europäischen Jahrs der Jugend mit unserer internationalen Kochwoche an allen Standorten. Wir schenken am Wolkersdorfer Hauptplatz alkoholfreien Punsch aus und haben einiges mehr geplant. Ladet gerne Teens und Jugendliche dazu ein und erzählt ihnen davon. Wir freuen uns!

(Dieser Artikel erschien u. a. in den Bezirksblättern und der Stadtgemeindezeitung Mistelbach)

Ein weiteres herausforderndes Schuljahr in Zeiten der Pandemie wurde – mal mehr, mal weniger – erfolgreich abgeschlossen. Nach einer angemessenen und verdienten Sommerpause und Phase der Erholung hat das neue Schuljahr begonnen. Deshalb widmen wir uns in diesem Artikel dem Thema Schulverweigerung. Möglicherweise war auch ihr Kind in den letzten Jahren davon betroffen, nicht in die Schule gehen zu wollen. Dies führt uns bereits zum ersten Punkt unseres Beitrags: der Unterscheidung von Schulunlust, Schulangst und Schulverweigerung.


Schulunlust ist ein sehr häufiges Phänomen und betrifft fast alle Schüler*innen im Laufe ihrer Schulzeit. Es handelt sich dabei um eine zeitlich befristete Unlust in die Schule zu gehen. Dabei kann es sich um einen einzigen bis wenige Tage handeln. Meistens gibt es einen konkreten Grund, wieso jemand nicht in die Schule gehen möchte: wie etwa bevorstehende Prüfungen oder Präsentationen, aber auch körperliche Beschwerden oder einfach ein schlechter Tag. Hierbei besteht kein Anlass zur Sorge, sofern die Unlust vergeht sobald die Ursache(n) nicht mehr besteht. Seien Sie in solchen Situationen für Ihr Kind da und hören ihm zu, stärken und ermutigen Sie es.

Bei Schulangst handelt es um ein länger bestehendes Problem. Der Schulbesuch an sich löst die Angst aus, nicht ein einzelnes Ereignis. Es kann sich zum Beispiel um die Angst handeln, bestimmte Personen zu sehen und deshalb Mobbing ausgesetzt zu sein. Auch (Leistungs)Druck durch die Erziehungsberechtigten oder Lehrkräfte kann die Angst zu versagen, auslösen und verstärken. In den meisten Fällen verschwindet die Schulangst nicht von alleine, sondern benötigt Hilfe von außen. Diese Herausforderungen sollten ernst genommen und möglichst frühzeitig mit professioneller Unterstützung bearbeitet werden.

Im Unterschied zur Schulangst, bei der die Schülerinnen weiterhin zur Schule gehen, wird der Schulbesuch bei der Schulverweigerung abgelehnt. Es handelt sich um eine Steigerung der Schulangst mit schwerwiegenden oder einer Vielzahl von Ursachen. Zu diesen Ursachen zählen etwa längere Krankheiten, soziale Ängste, Armut, übermäßiger Medienkonsum und viele andere. Es ist wichtig, dass im Fall von Schulverweigerung mit dem betroffenen Kind und der Familie gemeinsam mit ProfessionistInnen an Lösungen gearbeitet wird. Dabei wird es sich um einen längeren Prozess handeln.

Gerne können Sie mit uns (dem YOU.BEST – Team) in Kontakt treten, wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben. Wir sind Sozialarbeiter*innen, die Jugendliche von 12-23 Jahren mittels Beratungen begleiten und unterstützen. Außerdem veranstalten wir freizeitpädagogische Angebote, die kostenlos von Jugendlichen besucht werden können. Kontaktieren Sie uns gerne unter der Nummer 0664 88 125 864 oder besuchen Sie uns im Internet auf www.youbest.at.

Unser Veranstaltungskalender für September ist da. Diesen Monat könnt ihr euch beim „Graffiti-Spray-Painting“ in Mistelbach künstlerisch ausleben und in Laa/Thaya einen Stop-Motion-Film drehen. Auch sonst bieten wir wieder verschiedene Aktionen an, wie immer für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12-23 Jahren. Falls etwas für euch dabei ist, kommt gerne vorbei. Wir freuen uns auf euch!

Am Freitag 19. August laden wir herzlich zum Sommerkino in Wolkersdorf ein. Mit Chillout-Zone, Bandauftritt, 1€ Cocktails. Ab 21 Uhr wird der Film „Billy Elliot“ gezeigt – bei freiem Eintritt. Alle Infos findet ihr im Flyer.

Unser Veranstaltungskalender für den August ist da. Diesmal wartet das große Kinoerlebnis in Wolkersdorf am 19. August auf euren Besuch – bei freiem Eintritt und mit vielen Specials. Mehr Infos dazu später. Auch sonst gibt es viele weitere Angebote und wir freuen uns auf euch!

Auch im Juli erwarten euch wieder viele coole Aktionen. Dieses Mal sogar an zwei Samstagen! Am 09. Juli wollen wir mit euch an die Thaya schwimmen fahren und am 23. Juli sind wir in Wolkersdorf bei der Bädertour für euch da. Für unsere Aktionen „Räuber und Gendarm“ und „Capture the flag“ bitten wir alle unter 14 Jahren eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten mitzubringen. Wir freuen uns auf euch!

Dauer-Sommeraktion von YOU.BEST – Mobile Jugendarbeit

YOU.BEST bietet bis 30.09.2022 unabhängig von fixen Startzeiten eine Aktivität zum Mitmachen für die ganze Familie an. Es handelt sich um eine Rätselrallye, die quer durch Mistelbach führt. Hol dir deinen Fragebogen jeden Dienstag zwischen 17 und 19 Uhr im Jugendtreff links entlang des Stadtsaals, Franz Josef-Straße 43 oder drucke ihn selbst über diesen Link aus.

Die Rätselrallye ist in 2 Versionen verfügbar:

• Langversion (Dauer ca. 2-2,5 h) für langweilige Ferientage

• Kurzversion (Dauer ca. 1 h) für Kinder mit weniger Zeit

Teilnahmeberechtigt sind Jugendliche von 12 bis 23 Jahren (alleine oder in Gruppen) und Familien mit Kindern ab 6 Jahren.

Jeder vollständig ausgefüllte und im Jugendtreff am Dienstag zwischen 17 und 19 Uhr (ausgenommen 12.07.22 und 26.07.22) abgegebene Fragebogen erhält bei uns eine kleine Überraschung. Die Abgabe ist auch nach telefonischer Vereinbarung unter 0664/881 25-864 möglich.

Im Juni gibt es einige Änderungen zu den Vormonaten. In Wolkersdorf laden wir nun bei Schönwetter in unsere Chillout-Zone im Schlosspark ein. Dort werden wir über den ganzen Sommer donnerstags bei Schönwetter zu finden sein. Außerdem haben wir für den Mistelbacher Jugendtreff nun nicht mehr jede Woche ein Spezialprogramm. An diesen Tagen kann unser Jugendtreff mit verschiedenen Freizeitaktivitäten, zum Abhängen mit Freund*innen oder auch für extra Wünsche von Jugendlichen (in Absprache) genutzt werden.