Aufgrund des sich mehr und mehr ausbreitenden Coronavirus hatten wir schon am 12.3.2020 beschlossen, den Vorgaben der Bundesregierung entsprechend, ab sofort alle persönlichen Kontakte mit unseren Zielgruppen auszusetzen. Da wir es gewohnt sind, im Rahmen der Jugendarbeit lösungsorientiert und kreativ zu sein, begannen wir sogleich damit, die bestehenden Kontakte zu unseren Zielgruppen via Telefon und digitaler Medien aufrecht zu erhalten; in weiterer Folge ist es unser Ziel, dazu noch weitere Menschen zu erreichen. Nähere Infos finden Sie auf den Webseiten von unseren Einrichtungen.

Der Tender – Verein für Jugendarbeit feierte am 8. Oktober 2018 in der „Red Box“ im „Haus der Jugend“ sein 20-jähriges Bestehen. Gegründet wurde der Verein Ende 1997 für die seit März 1995 bestehende Jugendberatungsstelle WAGGON.

Neben den Ehrengästen, Frau LRin Mag.a Christiane Teschl-Hofmeister und Frau LRin Ulrike Königsberger-Ludwig, waren viele Vertreter*innen von unseren Partnergemeinden, ehemalige und Mitarbeiter*innen des Tender und Interessierte zu unserem Jubiläumsfest gekommen. Die „Kernölamazonen“ stellten das Highlight mit deren Moderation der Festansprachen und einem Repertoire-Abend „best of“ dar.

Zudem war besonders beeindruckend, dass so viele ehemalige Mitarbeiter*innen zu unserem Fest gekommen sind.

Text von Robert! 🙂

Sozialraumanalyse ist eine wissenschaftlich fundierte und auf Jugendarbeit adaptierte Methode zur Analyse von Sozialräumen. Je nach Blickwinkel werden Ressourcen für bestimmte Zielgruppen erkannt und weitergetragen.

Im Rahmen der Vorbereitungs- und Aufbauarbeiten für Mobile Jugendarbeit wurden von unseren MitarbeiterInnen Methoden entwickelt, die einen grundsätzlichen Überblick über die Jugendszene in einer Gemeinde ermöglichen. Daraus können Bedürfnisse von Jugendlichen und jungen Erwachsenen erkannt und punktgenaue Projekte entwickelt werden. In Zusammenarbeit mit Entscheidungstrainer*innen werden daraus resultierende Umsetzungsideen besprochen und nach Wunsch umgesetzt.

Der Tender – Verein für Jugendarbeit bietet die Sozialraumanalyse für interessierte Gemeinden zur Schaffung bzw. Verbesserung eines jugendfreundlichen Klimas an.

Jugendtreffs stellen eine wichtige Ressource für Jugendliche dar. Sie können in diesen ihr Freizeit verbringen, Erfahrungen im Austausch mit anderen Besucher*innen und Betreuer*innen sammeln und finden oft eine erste Anlaufstelle für ihre Themen, die sie aktuell bewegen.

Der Besuch der Treffs steht allen Jugendlichen offen, ist an keine Bedingungen (außer der Einhaltung des Jugendschutzgesetzes und der Hausregeln) geknüpft und ist nicht mit Kosten (z.B.: Konsumationspflicht) verbunden.

Der Verein Tender betreibt je einen Jugendtreff in Brunn am Gebirge und in Stockerau. Dabei garantiert ein Team von Jugendtreffbetreuer*innen die Öffnungszeiten, sorgt für ein Programm, das Funktionieren des Betriebs und setzt ein Bezihungsangebot für die Besucher*innen.

Die Sozialarbeiter*innen der örtlichen Mobilen Jugendarbeit sind regelmäßig in den Treffs zu Besuch und sorgen für die Implementierung von sozialarbeiterischen Angeboten wie etwa Beratung.

Wenn sie mehr über dieses Angebot wissen möchten, treten sie mit uns in Kontakt

Qualitätssicherung

Sektretariat

Kaufmännische Leiterin

Geschäftsführer
Sozialarbeiter
Beratung nach § 95 AußStrG

Jahresberichte:

Der Tender – Verein für Jugendarbeit bietet professionelle Angebote in der Jugendarbeit und Erwachsenenhilfe an. Um diese Angebote umsetzen zu können, werden die Kosten meist in Kooperation von mehreren Fördergeber*innen und Partner*innen (Bund, Land, Gemeinden, Fachstelle für Suchtprävention) übernommen. Großen Dank an jene Verantwortlichen, die unsere Angebote zur Unterstützung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch deren Zuwendungen ermöglichen.